Spezielle Situationen erfordern spezielle Maßnahmen, so auch in der Programmierung. Während sich Sprachen wie Visual Basic, C# oder Java hervorragend eignen um Anwendungssoftware zu schreiben, eignen sie sich weniger zur Analyse komplexer Datenbestände. Genau aus diesem Grund wird bei statistischen Analysen auf spezialisierte Sprachen wie R und S zurückgegriffen. In dieser Session werden beide Sprachen vor- und gegenüber gestellt. Dies geschieht anhand von gängigen Problemstellung und mit Verweis auf den Einsatz in Praxisszenarien. Darüber hinaus werden die Unterschiede gegenüber anderen Programmiersprachen herausgearbeitet und verschiedene Entwicklungswerkzeuge gezeigt.