Big Data, ohne Datenqualität wird schnell chaotisch und bedeutungslos. Daher müssen Daten und Messwerte nach gängigen Standards gespeichert, übertragen und genutzt werden. Lesen wir “10 °”, könnte es 10 Grad Celsius sein, ebenso Fahrenheit oder Kelvin, ein großer Unterschied, nicht zuletzt für die Datenqualität.
Eines der bekannesten Beispielen war der Mars Climate Orbiter (1999), als die Raumsonde durch Umrechnungsfehler zwischen US Maßeinheiten und Metrischen Einheiten verloren ging, weil NASA und das beauftragte Unternehmen Lockheed Martin unterschiedliche Einheiten in unterschiedlichen Komponenten genutzt hatten.
Die Session bietet einen Überblick bekannter Messwerte Lösungen und Standards für Datenqualität wie ISO 80000 oder UCUM (Unified-Code for Units of Measure), sowie deren Unterstützung durch Programmiersprachen, APIs und Software Projekte.

jetzt-anmelden