Microsoft stellt mit den Microsoft SQL Server Integration Services (SSIS) ein Produkt zur Verfügung, das die Integration von Datenbanken in die vorhandene IT-Landschaft eines Unternehmens ermöglicht. Mit wenigen Klicks lassen sich gängige Datenabgleichsprozesse entwerfen und Datentransformationen vornehmen. Der Erfolg eines Unternehmens liegt aber meist darin begründet, welche Aktivitäten es neben den allseits gängigen macht. So werden ggfs. auch individualisierte und komplexere Datentransfer- und -transformationsbausteine benötigt. SSIS lässt sich deshalb flexibel durch eigenentwickelte Datenpipeline-Komponenten erweitern. Hierzu muss der Entwickler das Konzept hinter der Datenpipeline, das Framework/die Schnittstelle und Eigenheiten von SSIS kennen- und verstehen lernen. Die SQL Server-Dokumentation zeigt hierzu nur das Nötigste. In der Session wird deshalb die Entwicklung von Datenpipeline-Komponenten, die dahinterliegenden Konzepte und dazu nötige Schritte erläutert.

jetzt-anmelden